Welcome und Carpe Diem


 priv. Homepage mit Wetter und Mee(h)r von der er Förde / Altenholz
 

"Technik der PV-Anlage und Datenerfassung"

Der SMA Wechselrichter SB 3000 ist mit der Kommunikationsschnittstelle Piggy-Back RS 485 ausgerüstet.
Die 2 Draht Verbindung der Schnittstelle ist bis in mein Arbeitszimmer verlegt.
Dort steht der Datenlogger "Sun-Watch" von Uwe Klatt. Der "Sun-Watch" ist ein Linux-Kleinstrechner (ALIX.1D). Uwe Klatt hat auf diesen Rechner seine Software aufgespielt um die Daten von diversen Wechselrichter zu speichern und diese per Internet abrufen zu können.
Merkmale des "Sun-Watch:
  • Eigenständiges Gerät, unabhängig von Herstellerportalen
  • Geringer Energieverbruch, ca. 5 Watt
  • Keine Geräusche, kein Lüfter, keine Festplatte, System und Daten auf SD-Karte
  • Unterstützt seriellen Anschluss (RS-232 bzw. RS-485 über Konverter
  • Unterstützt Bluetooth-Schnittstelle (SB 3/4/5000TL-20, Bluetooth Modul)
  • Unterstützt Sputnik SolarMax-S Wechselrichter (Ethnernet-Schnittstellle)
  • Unterstützt Kaco-Wechselrichter (über RS-485)
  • Unterstützt Sunway-Wechselrichter (über RS-485)
  • Unterstützt Carlo-Gavazzi ISMG-Wechselrichter (über RS-485)
  • Integrierter WEB-Server
  • Integrierter FTP-Server
  • Integrierter SMB-Server
  • Datenübertragung zum Portal "sonnenertrag.eu"
  • Speicherkapazität >20 Jahre
  • Erfassung von Leistungen, Spannungen, Strömen pro Mpp-Tracker
  • Erfassung von Energie pro Wechselrichter
  • Alle Darstellungen sind durch das offene Konzept bei Bedarf änderbar

An dem mitbestellten USB - RS-485 Konverter (mit Schraubverbindung) werden die beiden Datenleitungen vom Wechselrichter befestigt. Der Konverter wird dann in eine der beiden USB-Steckbuchsen des "Sun-Watch" gesteckt.
Der "Sun-Watch" wird per Lan-Kabel an einen Internet-Router oder Switch angeschlossen. Durch Eingabe der statischen IP-Adresse im Browser erreicht man den "Sun-Watch" im Heimnetzwerk.
Wenn der "Sun-Watch" auch aus dem Internet erreichbar sein soll, benötigt man einen so genannten
Dyn-DNS Account,der kostenfrei bei www.dyndns.com eingerichtet werden kann.
Die Dyn-DNS Accountdaten im Internet-Router eintragen, der fortan unter dem neuen Dyn-DNS Namen erreichbar ist.
Des weiteren muss im Internet-Router eine Portweiterleitung vom Eingangsport 80 auf die IP-Adresse des "Sun-Watch" (ebenfalls Port 80) eingerichtet werden.
Somit sollte der "Sun-Watch" unter der Dyn-DNS-Adresse bei eingeschalteten Router auch aus dem Internet erreichbar sein.